DEKANAT. Alle sollen mitfeiern können, wenn das Evangelische Dekanat Biedenkopf-Gladenbach am Sonntag, dem 29. Oktober, zu seinem ersten Dekanats-Kirchentag nach Dautphe einlädt, der in Verbindung mit dem Kreisposaunenfest des CVJM-Kreisverbands Biedenkopf e.V. stattfindet. Insgesamt 16 Busse werden eingesetzt. Formlos dafür anmelden kann man sich bis 6. Oktober in allen evangelischen Pfarrämtern beziehungsweise Gemeindebüros des Dekanats.

Jetzt steht der endgültige Fahrplan der Busse, die die Menschen aus den 48 Kirchengemeinden des Dekanats kostenfrei und pünktlich zum Veranstaltungsgelände in und um die Hinterlandhalle bringen werden. Ob von Hermannstein, Lahnau oder Waldgirmes im Süden des Dekanats; aus Bromskirchen, Battenberg und Hatzfeld im oberen Edertal sowie natürlich aus den im zentralen Hinterland gelegenen Kirchengemeinden: Für alle Gemeindemitglieder und Interessierte setzt das Dekanat Busse ein, um das Teilnehmen an der ersten gemeinsamen Großveranstaltung des zum Jahresbeginn 2016 fusionierten Dekanats möglichst einfach zu machen.

“Wir bitten nur darum, sich möglichst bald in die in den evangelischen Kirchen und Gemeindehäusern ausliegenden Listen einzutragen oder sich im Pfarramt anzumelden”, erläutert Dekan Andreas Friedrich. Die Anmeldung soll den Organisatoren zum einen helfen, am 29. Oktober überfüllte Busse zu vermeiden: Wenn der geplante Wagen aufgrund der hohen Anmeldezahlen absehbar an seine Kapazitätsgrenzen stößt, wird ein anderer Wagen zur Verstärkung ebenfalls diese Haltestelle anfahren. Kostenfrei mitfahren kann man also zwar auch ohne Anmeldung, aber dann mit dem Risiko überfüllter Busse.

Zum anderen helfen die Anmeldungen über die Listen oder die Gemeindebüros auch dabei, die erforderlichen Verpflegung und die Infrastruktur rund in und um die Hinterlandhalle, das Evangelische Familienzentrum “Vier Wände” und die Mittelpunktschule genauer zu planen. Immerhin rechnet das Organisations-Leitungsteam mit bis zu 2500 Gästen, wie Diplom-Religionspädagoge Christian Reifert erklärt, der in Zusammenarbeit mit Heiner Trapp vom Busunternehmen Udo Diehl aus Wetter und in Abstimmung mit den Kirchengemeinden die Linienführung geplant hat.

Aus dem gesamten Dekanat Biedenkopf-Gladenbach bringen Busse die Besucher am 29. Oktober zum Ddekanatskirchentag nach Dautphe. Das Orga-Team mit (v.l.) Dr. Reiner Braun, Christian Reifert, Jürgen Jacob, Heiner Trapp, Holger Balzer, Präses Roland Hartmann, Heidrun Weber, Monika Frischholz und Dekan Andreas Friedrich hat jetzt den Fahrplan vorgestellt. (Foto: Kordesch/eöa)

Alle mit dem Bus anreisenden Gäste sollen pünktlich vor dem Festgottesdienst an der Hinterlandhalle eintreffen, der um 10 Uhr beginnt. Der Tag steht unter dem Motto “Vergiss es nicht…”, der bezogen ist auf den Psalmvers “Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.” Der Dekanats-Kirchentag+Kreisposaunenfest ist zugleich die zentrale Hauptveranstaltung des Dekanats zum Jubiläum “500 Jahre Reformation”. An den Gottesdienst schließt sich das dreieinhalbstündige “Mittagsmosaik” mit einem bunten Mitmach-Programm, Kurzkonzerten, einer Podiumsdiskussion und vielem mehr an, das trotzdem auch Zeit fürs Mittagsessen und Begegnungen lässt. Nach dem “Finale” zum Abschluss fahren die Busse der Reihe nach wieder vor der Hinterlandhalle vor, um die Besucher einsteigen zu lassen und zurück in ihre jeweiligen Heimatorte zu bringen.

Die Organisatoren raten dringend zur Anreise mit dem Bus, da direkt am Veranstaltungsgelände nur eine eingeschränkte Anzahl Parkplätze für Gehbehinderte zur Verfügung stehen wird. Für sie wird auch ein Fahrservice auf dem Gelände zur Verfügung stehen. Privat-Pkws können auf einigen Parkplätzen umliegender Firmen und am Einkaufszentrum abgestellt werden.

Der Busfahrplan liegt in allen Kirchengemeinden und evangelischen Einrichtungen aus. Sie finden ihn auch auf der Veranstaltungs-Seite unter www.vergiss-es-nicht.com, wo es auch detaillierte Informationen zum Programm gibt. Oder ganz einfach hier:

Busfahrplan DKT Hinterlandhalle 29-10-2017

Bitte melden Sie sich umgehend in Ihrer Gemeinde für den kostenlosen Transfer zum Dekanats-Kirchentag+Kreisposaunenfest an. Die Besucher aus den in Spalte 3 unter “mitbediente Orte” aufgeführten Gemeinden werden gebeten, sich an der in Spalte 2 genannten Haltestelle einzufinden. (klk/eöa)