DEKANAT. In vielen Gemeinden unseres Dekanats ist es mittlerweile eingetroffen, die anderen (die es bestellt haben) bekommen es in den nächsten Tagen: Das neue Beiheft zum Gesangbuch „EGplus“ wird jetzt in ganz Hessen eingeführt. Wer Lust hat, es näher kennenzulernen: Am Sonntag (10. September 2017) findet für unsere Propstei Nord-Nassau um 16 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Dillenburg ein “Offenes Singen” statt.

Dazu laden Propsteikantorin Petra Denker und Dekan Roland Jaeckle herzlich ein! Mit dabei sind Dekanatskantor Jens Schawaller (Montabaur) an der Orgel, der Gospelchor Elz unter Leitung von Dekanatskantor Martin Buschmann (Hadamar), die Posaunenchöre aus Dillenburg und Hirzenhain sowie eine Band bestehend aus Benjamin Gail (Popularmusik, Dekanat an der Dill) sowie Kamilla Stubenrauch und Peter Bongard (Dekanat Selters).

Ganz im Sinne Martin Luthers, der populäre Melodien für geistliche Lieder genutzt hat, steht das neue „EGplus“. Zu den neu aufgenommenen Liedern gehören Lobpreis und Gospels, geistliche Volkslieder oder auch Lieder aus der Weltgebetstagstradition. Der Ergänzungsband „EGplus“ enthält insgesamt 164 Lieder und ebenso eine popularmusikalische Liturgie sowie Psalmen mit sogenannten „Antiphonen“ und Andachten.

Bekanntere Titel sind zum Beispiel „May the Lord send Angels“ (36) , „Jesus in my House“ (124) , „Amazing Grace“ (92) oder auch die aus Stadien bekannte Fußballhymne „You’ll never walk alone“ (164). Auch Eric Clapton wird mit “Tears in Heaven” (161) und Rod Steward mit “Sailing” (110) in den Olymp des protestantischen Liedgutes erhoben. Das neue Beiheft zum Gesangbuch bietet eine große Vielfalt, die Lust auf das Singen machen soll. Es wird pünktlich zum 500. Reformationsjubiläum in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) gemeinsam eingeführt.