Bad Endbach-Hartenrod. Zu einem Konzert-Gottesdienst mit dem 150 Ps-Gospelchor, Solisten und der Chorband aus Battenberg im Oberen Edertal lädt am Sonntag (15. April) die Evangelische Kirchengemeinde Hartenrod ein. Er beginnt um 19 Uhr in der evangelischen Kirche.

Rund ein Dutzend Songs, einige davon unter Beteiligung der Besucher, stehen auf dem Programm; außerdem gibt es eine kurze Andacht des Battenberger Pfarrers Holger Balzer. Der Gottesdienst gehört zu einer Reihe von Auftritten, die der seit mehr als 20 Jahren aktive Chor in diesem Jahr bestreitet, unter anderem auch beim Hessentag in Korbach. Neben und mit dem Chor wird die hochkarätige Chorband mit Uwe Riess (Bass), Markus Heck (Keyboard), Wolfgang Kuhl (Gitarre) und Christian Seibel (Drums) zu hören sein.Der Eintritt zum Konzert-Gottesdienst ist frei, die Gemeinde bittet um eine Spende.

Der bekannte 150 Ps-Gospelchor aus Battenberg gestaltet am Sonntag einen Konzert-Gottesdienst in Hartenrod. (Foto: Kordesch/eöa)

Der ungewöhnliche Name „150 Ps“, mit dem der Gospelchor aus der nordhessischen Gemeinde Battenberg zuerst Aufmerksamkeit erregt, steht für dreierlei Dinge: Zum einen fühlt sich der Chor mit dem 150. Psalm verbunden, der die Gläubigen ermuntert, “Gott in seinem Heiligtum”, seine Taten und seine Herrlichkeit mit Posaunen, Pauken, Reigen, Saiten, Pfeifen, Zimbeln, kurzum mit großem Getöse zu loben. Zum anderen träumt der Chor davon, einmal mit 150 Personen auf der Bühne zu stehen. Und drittens soll die Assoziation zu 150 PS (Pferdestärken) klar machen, mit wie viel Leidenschaft und Power der Chor bei der Sache ist.

Als Projektchor ist 150 Ps von etwa zehn jungen Leuten 1997 im Anschluss an die Griechenland-Freizeit der Kirchengemeinde Battenberg gegründet worden. Unter der Leitung von Dominic Zissel begann der damals noch “Kleine Chor”, christliche Popmusik einzustudieren und in Gottesdiensten vorzutragen. Im Laufe der nächsten zwei Jahre wuchs der “Kleine Chor” auf etwa 30 Personen an und nach einem Auftritt mit zirka 1.000 Sängerinnen und Sängern in der Arena Oberhausen zur Aufführung des Pop-Oratoriums “Ewigkeit fällt in die Zeit” entstand Ende des Jahres 1999 der Name “150 Ps.

Noch heute leitet der Musiker und Realschullehrer Dominic Zissel den Chor, zu dem derzeit etwa 60 Sängerinnen und Sänger gehören. Zissel ist nicht nur als Leiter mehrerer Chöre unterschiedlichster musikalischer Gattungen und Stile tätig, sondern ist auch klassischer Sänger und Leadsänger der Frankenberger Rockband “Box of Rocks”.Großprojekte gehören zur Tradition des Projektchores. So stand “150 Ps” beispielsweise als Kern der Projektchöre in “Gospel fire”, “Gospel moves” und “Gospel moves again” mit internationalen Künstlern in der Großsporthalle Battenberg auf der Bühne.

“Together” heißt die aktuelle CD des Chores. Das Album ist gefüllt mit überwiegend moderner Gospelmusik mit Einflüssen aus Pop und Rock. Zuletzt war “150 Ps” unter anderem auf dem Internationalen Gospelkirchentag in Dortmund und in Kassel gleich mehrfach live vertreten. Auch beim Hessentag in Herborn und beim Dekanats-Kirchentag Ende Oktober 2017 in Dautphe war der Chor zu hören. (klk/eöa)