DEKANAT. Die diakonischen Einrichtungen im Hinterland bereiten sich derzeit mit vielfältigen Angeboten auf den Dekanats-Kirchentag vor. Mitmach-Aktionen sollen die Angebote bei der mit dem CVJM-Kreisposaunenfest gemeinsam ausgerichteten ersten großen Dekanats-Veranstaltung seit der Fusion im Herbst 2017 bereichern.

Am Sonntag, dem 29. Oktober 2017, feiert das Evangelische Dekanat Biedenkopf-Gladenbach anlässlich des Reformations-Jubiläums seinen ersten Dekanats-Kirchentag. Er findet gemeinsam mit dem Kreisposaunenfest des CVJM-Kreisverbands Biedenkopf in und um die Hinterlandhalle, die Mittelpunktschule und das Familienzentrum „Vier Wände“ in Dautphetal statt.

Das Motto des ersten Kirchentags im Hinterland lautet „Vergiss es nicht…“ und bietet von 10 bis 16.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit Gottesdienst, Kurz-Konzerten, Podiums-Diskussion und einem bunten Mittags-Mosaik von 12 bis 15.30 Uhr.

Auch die Diakonischen Einrichtungen aus der Region gestalten dieses Mittagsprogramm mit besonderen Aktionen mit. Eine Modenschau ist beispielsweise bei den Akteuren des Diakonischen Kleiderladens in Planung. Von den „Hinterländer Werkstätten“ der Lebenshilfe gibt es verschiedene Auftritte mit Musik und Tanz und das Regionalzentrum Biedenkopf des St. Elisabeth-Verein e.V. bietet Aktions- und Spielangebote für Kinder an.

Das Thema „Pflege früher und heute“ und aktuelle Hilfsmittel stehen im Mittelpunkt der Aktionen der Diakoniestationen Gladenbach und Biedenkopf und des „Haus des Lebens“ aus Bischoffen. Mit einer Reise zum Leben und der Umkehr zum Tod will der „Hospizdienst Immanuel“ die Fragen für Menschen am Lebensende in den Blickpunkt nehmen. „Weitere diakonische Einrichtungen und Angebote sind noch in der Planung“, kündigt Helmut Kretz an, der regionale Koordinator der Diakonischen Werks Marburg-Biedenkopf.

Für die Diakonischen Angebote beim Dekanatskirchentag im Einsatz (v.l.): Martin Delong (St. Elisabeth-Verein e.V., Regionalzentrum Biedenkopf), Judith Prediger (Freiwilligen Dienste Diakonie Hessen), Helmut Kretz (Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf), Susanne Schneider (Hospizdienst Immanuel), Diana Gilmann-Kamm (Betreuungsverein Biedenkopf) und Jürgen Jacob (Vorbereitungsteam Dekanats-Kirchentag). (Foto: Jürgen Jacob)

Damit die mehr als 2000 erwarteten Besucher ein möglichst abwechslungsreiches Programm erleben können, laden die Veranstalter neben den Kirchengemeinden und Einrichtungen des Dekanats, der Diakonie Marburg-Biedenkopf und des CVJM Kreisverbands auch kirchennahe und ausgewählte weltliche Organisationen und Gruppen zum Mitmachen ein.

Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.vergiss-es-nicht.com unter „Mitmachen“.

Von Jürgen Jacob