500 Jahre Reformation – auch im Dekanat wird dieses Jubiläum mit unterschiedlichen Veranstaltungen gefeiert, begangen und gewürdigt. Die nachfolgende Übersicht wird laufend aktualisiert.

| Abendmusik mit Liedern aus der Feder von Martin Luther |

Die Kantorei Biedenkopf und Dekanatskantor Edwin Plies bieten Gemeinden die Möglichkeit, bei ihnen in der Kirche mit dem Konzert “Abendmusik mit Liedern aus der Feder von Martin Luther” aufzutreten. Die Kantorei singt unter der Leitung von Dekanatskantor Edwin Plies unterschiedliche Chorsätze, mit denen Komponisten aus der Zeit Luthers bis heute die Liedtexte des Reformators musikalisch interpretieren. Passend dazu spielt Edwin Plies auf der Orgel Musik aus jener Zeit. Das Programm variiert von Konzert zu Konzert, so dass die Gäste sich auch bei mehrfachen Besuchen auf neue Stücke freuen können. Kontakt: Dekanatskantor Edwin Plies (Wiesenweg 39, 35216 Biedenkopf), Tel: (06461) 80 70 499, E-Mail: dekimu [at] gmx.de.

| Playmobil-Luther unterwegs |

Das Dekanat besitzt eine knapp 1,60 Meter Playmobil-Luther-Figur, die die Gemeinden und Einrichtungen des Dekanats für Veranstaltungen im Reformations-Jubiläumsjahr ausleihen können. Die Figur ist nur als Aufsteller im Gottesdienst und “Hingucker” beispielsweise für Fotoaktionen zu verwenden und nicht “spielbar”. Weitere Infos bei Öffentlichkeitsreferent Klaus Kordesch, Tel. 0178-28 53 282.

| Predigt und Referat zum Thema Altenseelsorge |

“Ein Vater kann leichter zehn Kinder ernähren denn zehn Kinder einen Vater!” Auf Basis dieses Lutherzitats bietet Pfarrer Rüdiger Jung aus Bottenhorn Gemeinden und Gesprächskreisen Predigten beziehungsweise Referate rund um den Themenbereich Altenseelsorge an. Die Referate können auch als Grundlage für eine anschließende Diskussion dienen. Pfarrer Jung freut sich über Einladiungen: Bottenhorner Str. 40, 35080 Bad Endbach-Bottenhorn, E-Mail ekhnnet04274@ekhn-net.de, Tel.: 06464/65 53.

 

Das kommt als nächstes:

 

20. August 2017 | 19 Uhr | Abendmusik zu “Martin Luther und seine Lieder” | Bad Endbach-Wommelshausen; Evangelische Kirche

Die Kantorei Biedenkopf singt unter der Leitung von Dekanatskantor Edwin Plies unterschiedliche Chorsätze, mit denen Komponisten Luthers Texte musikalisch interpretiert haben. EIne zentrale Rolle spielt das Lied zu Psalm 124 “Wo Gott der Herr nicht bei und hält”, bei dem die einzelnen Strophen in verschiedenen Sätzen erklingen. Dekanatskantor Edwin Plies spielt zudem auf der Orgel Musik aus jener Zeit. Der Eintritt ist frei.

 

29. Juni – 3. Oktober 2017 | Ausstellung “Luthers Spuren im Hessischen Hinterland” | Museum im Schloss Biedenkopf

„Luthers Spuren“ lautet der Titel der Sonderausstellung, die der Kirchengeschichtliche Ausschuss des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach in Verbindung mit dem Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf organisiert. Wer leihweise ein Ausstellungsstück zur Verfügung stellen möchte, kann es bis zum 14. Mai im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf abgeben. Das ist täglich außer montags zwischen 10 und 18 Uhr möglich, also zu den Öffnungszeiten des Museums. Ansprechpartner und Kontakt: Gerald Bamberger (Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf, Im Schloss 1, 35216 Biedenkopf), Tel.: (06461) 92 46 51, E-Mail: hinterlandmuseum@marburg-biedenkopf.de. Mehr Infos: http://dekanat-big.de/luthers-spuren-zum-reformations-jubilaeum/


19. August 2017 | 18:30 Uhr | Gottesdienst und Burgfest | Burg Hatzfeld/Eder

Rund um das Thema Reformation geht´s beim Gottesdienst und dem anschließenden Burgfest, einer gemeinsamen Aktion der Ev. Kirchengemeinde Hatzfeld und des Burgvereins Hatzfeld. Im Gottesdienst wirken Posaunenchor und Chorgemeinschaft mit.

28. – 31. August 2017 | Vier Tage auf den Spuren Martin Luthers | Kirchengemeinden Hermannstein, Naunheim, Waldgirmes

Erfurt und Eisenach sowie die Lutherstädte Eisleben und Wittenberg sind Ziel der Exkursion, für die man sich bis 30. Mai anmelden kann. Die KoOsten betragen 355 Euro p.P. im Doppelzimmer. Weitere Infos bei Pfarrer Wolfgang Grieb (Tel. 06441-32735), der auch die Reiseleitung übernimmt.

8. September 2017 | 16:00 – 19:00 Uhr | Stadtspaziergang | Marburg

Auf Luthers Spuren in Marburg führt ein Spaziergang, zu dem die Dekanats-Frauenarbeit heute einlädt. Unter dem Titel “Reformation, Konfrontation und Opposition” geht es vom Pfarrhof zur Elisabethkirche.

15. Oktober 2017 | 16:30 Uhr | Orgelkonzert für zwei Orgeln | Evangelische Kirche in Gladenbach-Weidenhausen

Werke für zwei Orgeln erklingen heute in Weidenhausen: Dekanatskantor Burghardt Zitzmann hat Kompositionen von Barreras und Blanco sowie die Bearbeitung einer doppelchörigen Motette von Schütz ausgewählt. Ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums stehen zwei Orgelwerke von Rudnick und Liszt, in denen Luthers Choral “Ein feste Burg ist unser Gott” jeweils in Form von groß angelegten Fantasien verarbeitet wird. Solokompositionen und Improvisationen über Luthers Lied ergänzen das Programm.

29. Oktober 2017 | 10:30 – 16:15 Uhr | Dekanats-Kirchentag | Dautphetal-Dautphe; Hinterlandhalle

Der Dekanats-Kirchentag steht unter dem Motto “Vergiss es nicht…”, das auf den Psalmvers “Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat” bezogen ist.
Der Festtag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gibt es ab 12 Uhr das “Mittagsmosaik”-Programm mit vielen Mitmachaktionen und Überraschungen. Geplant sind unter anderem ein ganz besonderer Rekordversuch und eine Podiumsdiskussion zum Thema “Politik und Kirche” mit prominenten Gästen. Um etwa 15.30 Uhr gibt es dann eine Abschlussandacht. Mehr unter www.vergiss-es-nicht.info!

31. Oktober 2017

12.15 Uhr | Gladenbacher Kirchenlauf mit Marathon | Start und Ziel: Martinskirche Gladenbach

Beim “Gladenbacher Kirchenlauf” am Reformationstag können Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen Marathon über 42,2 Kilometer vorbei an allen evangelischen Kirchen Gladenbachs absolvieren, aber auch einzelne Etappen mitlaufen. Alle können einsteigen und aufhören, wo sie möchten. Während des Laufes gibt es an jeder evangelischen Kirche eine kurze Pause von ca. zwei Minuten mit einem Wort zum Nachdenken und zum Mitnehmen auf den Weg. Eine Voranmeldung ist erwünscht, vor allem bei Marathonläufer/innen! Meldeadresse: Klaus Neumeister, Auweg 4, 35075 Gladenbach, E-Mail: klaus.neumeister@gmx.net; Telefon: 06462/1342 (AB).

15 Uhr | Festlicher Reformations-Gottesdienst | Evangelische Kirche in Gladenbach-Weidenhausen

Der Gottesdienst wird musikalisch von der Dekanatskantorei gestaltet. Zum Eingang erklingt eine Orgelkomposition zu “Ein feste Burg ist unser Gott”. Begleitet von der Orgel ist dann das “Kyrie” aus der Messe cis-Moll des französischen Komponisten Louis Vierne zu hören. Ferner wird Luthers Melodie zum alten lateinischen Hymnus “Da pacem Domine” (Verleih uns Frieden gnädiglich) erklingen. Die Liszt-Bearbeitung der Festouvertüre von Otto Nicolai (Chor und Orgel) findet als groß angelegtes Schlußstück seinen repräsentativen Platz in diesem Gottesdienst.

19 Uhr | “500 Lichter für die Reformation” | Festlicher Gottesdienst zum Abschluss des Reformationsjubiläums unter Mitwirkung des Dekanatschores | St. Johanneskirche Hatzfeld/E | mit kerzenerleuchteter Altstadt

19:30 Uhr | “Zu Tisch im Hause Luther” | Musikalische Lesung mit Speisung | Biedenkopf-Eckelshausen; Ev. Kirche oder ev. Gemeindehaus 

“Aufs Feinste angerichtet mit Gitarrenmusik, herzhaftem Brot und einem Becher Wein” laden Pfr. Klaas Hansen als Dr. Martinus Luther bei Tisch und Klaus Göttler zu einem ebenso unterhaltsamen wie musikalischen Abend ein. Klaus Göttler ist Gitarrist, Musiker, Autor und Dozent am Johanneum.

 

 

Das war schon…

29. Oktober 2016 | 19 Uhr | Abendmusik mit Liedern aus der Feder von Martin Luther | Dautphetal-Buchenau; Evangelische Kirche

Die Kantorei Biedenkopf singt unter der Leitung von Dekanatskantor Edwin Plies unterschiedliche Chorsätze, mit denen Komponisten aus der Zeit Luthers bis heute musikalische Formen für seine Texte gefunden haben. Im Mittelpunkt steht das Lied zu Psalm 124 “Wo Gott der Herr nicht bei und hält”. Passend dazu spielt Dekanatskantor Edwin Plies auf der Orgel Musik aus jener Zeit. Der Eintritt ist frei.

31. Oktober 2016 | 16.30 – 19.30 Uhr | Lutherfest für 6- bis 12-Jährige | Dautphetal-Dautphe; Evangelische Kirche

Wie schon im Vorjahr findet das Lutherfest mit all seinen Krativ-Workshops, Spielstationen dem Jahrmarkt und natürlich dem Feuerzauber in Dautpe statt. Anmelden können sich die Kinder (bzw. deren Eltern sie 😉) bis 29.10. bei Gemeindepädagogin Kerstin Griesing, Tel. 06468-64032, E-Mail kerstin.griesing@gmx.de. Vor Ort wird ein Kostenbeitrag von drei Euro eingesammelt.

15. November 2016 | 19:30 Uhr | Veranstaltungsreihe: Die “zweiten Geigen“ der Reformation | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Die Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmet sich in einer Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr den weniger bekannten Reformatoren. Heute stellen Roland Hartmann und Olaf Schmidt jemanden vor, von dem Luther später nichts mehr wissen wollte: Der Theologe Thomas Müntzer war auch Sozialrevolutionär und unterstützte die gewaltsame Befreiung der Bauern.

29. November 2016 | 19:30 Uhr | Veranstaltungsreihe: Die “zweiten Geigen“ der Reformation | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Die Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmet sich in einer Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr den weniger bekannten Reformatoren. Heute stellen Roland Hartmann und Olaf Schmidt die von Luther als “einzigartiges Werkzeug Christi“ gelobte Argula von Grumbach näher vor.

17. Januar 2017 | 19:30 Uhr | Veranstaltungsreihe: Die “zweiten Geigen“ der Reformation | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Die Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmet sich in einer Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr den weniger bekannten Reformatoren. Heute beschäftigen sich Roland Hartmann und Olaf Schmidt mit Martin Bucer, dem “Erfinder” der Konfirmation.

26.+27. Januar 2017 | 19:30 Uhr | Vortrag und Diskussion | Haus der Freien Gemeinde und ev. Gemeindehaus Oberhörlen

Die gemeinsamen Vortrags- und Diskussionsabende des Evangelischen Kirchengemeinde und der Freien evangelischen Gemeinde Oberhörlen befassen sich am 26.1. im Haus der Freien Gemeinde (In der Tränke) mit den vier Grundwahrheiten der Reformation und am zweiten Abend ( im ev. Gemeindehaus) mit der “Reformation der Herzen”.

31. Januar 2017 | 19:30 Uhr | Veranstaltungsreihe: Die “zweiten Geigen“ der Reformation | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Die Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmet sich in einer Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr den weniger bekannten Reformatoren. Heute kann man von Roland Hartmann und Olaf Schmidt mehr über Georg Spalatin erfahren.

2. Februar 2017 | 14 Uhr | Tagesfahrt zum Luther-Pop-Oratorium in Düsseldorf | Projekt 55 plus minus der Kirchengemeinden Naunheim und Waldgirmes

Im Rahmen einer Tagesfahrt kann man das Pop-Oratorium “Luther” im ISS-Dome in Düsseldorf besuchen, das die Stiftung Creativ-Kirche veranstaltet. Es erzählt von Luthers ringen um die biblische Wahrheit und seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche. Weitere Infos und Kontakt: Irmgard Hedrich, Tel. 06441/31 914 oder 0170/79 17 989.

14. Februar 2017 | 19:30 Uhr | Veranstaltungsreihe: Die “zweiten Geigen“ der Reformation | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Die Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmet sich in einer Veranstaltungsreihe im Winterhalbjahr den weniger bekannten Reformatoren. Heute stellen Roland Hartmann und Olaf Schmidt den Täufer Menno Simons näher vor.

18. Februar 2017 | 17 Uhr | Szenisch-musikalische Lesung: “Luthers letzte Briefe an Frau Käthe” | Evangelische Kirche in Lahnau-Waldgirmes

Zu Luthers Todestag ist der Azbacher Spielkreis für eine szenisch-musikalische Lesung in Waldgirmes zu Gast. Im Mittelpunkt stehen Martin Luthers letzte Briefe an seine Frau Käthe. Zwischendurch erklingen Bearbeitungen von Luther-Chorälen.

18. Februar 2017 | 17 Uhr | Abendandacht zu Philipp Melanchthon | Evangelische Kirche in Angelburg-Lixfeld

Philipp Melanchthon als engster Mitarbeiter Luthers ist Thema dieser Andacht. Danach gibt es einen Austausch bei Snacks und Getränken.

7. März 2017 | 19:30 Uhr | “Konfirmation und Reformation” | Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) in Holzhausen/H.

Roland Hartmann und Olaf Schmidt von der Arbeitsstelle Erwachsenenbildung des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach widmen sich mit einem Zusatzabend zu der Veranstaltungsreihe über die weniger bekannten Reformatoren heute dem Thema Konfirmation. Erinnerungen an die eigene Konfirmation dürfen gerne mitgebracht werden.

23. März 2017 | 19:30 Uhr | Vortrag: “Landgräfin Elisabeth von Hessen-Rochlitz” | Martinskirche in Dautphetal-Dautphe

Elisabeth von Hessen-Rochlitz gilt als ältere Schwester des Landgrafen Philipp des Großmütigen und Ehefrau des Herzogs von Sachsen als eine SChlüssel- und Mittlerfigur der Reformation. Sie wendete sich früh schon Luthers reformatorischer Botschaft zu und unterstützte die Ausbreitung seiner Lehre. Die aus dem Hinterland stammende Referentin Julia Weiß promoviert derzeit an der Universität Heidelberg.

31. März 2017 | 18:30 Uhr | Überraschungsfilm zum Thema “Luther und die Reformation” | Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Biedenkopf-Wallau

Das “Lobi-Team” der Evangelischen Kirchengemeinde Wallau/Weifenbach lädt zu einem Überraschungsfilm rund um Luther und die Reformation ein. Es gibt einen Büchertisch zum Thema, Getränke und Snacks sowie Zeit zum anschließenden Austausch.

8. April 2017 | 9:30-17 Uhr | Seminartag : “Allein aus Gnade” | Lebenshaus Osterfeld in Allendorf-Osterfeld

“Sola Gratia – Allein aus Gnade”: “Gnade” und wie man sie vor Gott erlangen kann, das ist für Luther von zentraler Bedeutung gewesen. Aber interessieren sich normale Gemeindeglieder noch für Theologie? Wissen evangelische Christen noch, was den Reformatoren wichtig war? “Theologie für Nicht-Theologen” will Ulrich Müller an diesem Seminartag den Teilnehmenden vermitteln. Anmelden sollte man sich bis zum 5. April unter Tel. (06452) 60 93 oder per E-Mail an Lebenshaus.Osterfeld@t-online.de.

 

20. April 2017 | 19.30 Uhr | Vortrag: “Die Botschaft, die die Welt verändert” | Evangelische Martinskirche in Dautphetal-Dautphe

Eine Botschaft, die die Welt verändert: Pfarrer Dr. Reiner Braun spürt in seinem Vortrag der Frage nach, wie die Reformation die Welt verändert hat und inwiefern sich das heute noch bemerkbar macht. Im Anschluss ist Gelegenheit zu Rückfragen und Diskussion.

 

29. April 2017 | 19.30 Uhr | Musical: “Wenn Engel lachen…” | Evangelische Kirche in Dautphetal-Friedensdorf

Die Liebesgeschichte der Katharina von Bora liegt dem Musical “Wenn Engel lachen…” zugrunde, mit dem Miriam Küllmer-Vogt heute in Friedensdorf zu Gast ist. Karten für “Wenn Engel lachen…” gibt es im Vorverkauf für acht Euro unter Tel. (06452) 93 90 305 oder per E-Mail an anna.ruettger.dek.biedenkopf-gladenbach@ekhn-net.de. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro.

10. Juni 2017 | 17:00 Uhr | Kinder-Singspiel: Die Geschichte vom Propheten Jona | Dorfgemeinschaftshaus Kombach

Das Kinder-Singspiel der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Eckelshausen über die Geschichte des Propheten Jona wird von Kindern aus den Kirchengemeinden Eckelshausen, Kombach, Friedensdorf und Biedenkopf gestaltet. Die Musik wird live von der Jugendband der Kirchengemeinde Biedenkopf gespielt. Der Eintritt ist frei.

 

 

Die „Botschafterkampagne 2017“ ist eine bundesweite Mobilisierung- und Beteiligungskampagne anlässlich des Reformationsjubiläums 2017, die vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) und dem Verein „Reformationsjubiläum 2017 e.V.“ (r2017) in Absprache mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) umgesetzt wird. Die Botschafterkampagne hat als wichtigste Säulen das Prominenten-Botschafterkonzept und die Mitmachkampagne #reformaction2017. (Foto: gep.de)

Die „Botschafterkampagne 2017“ ist eine bundesweite Mobilisierung- und Beteiligungskampagne anlässlich des Reformationsjubiläums 2017, die vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) und dem Verein „Reformationsjubiläum 2017 e.V.“ (r2017) in Absprache mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) umgesetzt wird. Die Botschafterkampagne hat als wichtigste Säulen das Prominenten-Botschafterkonzept und die Mitmachkampagne #reformaction2017. (Foto: gep.de)