Gladenbach-Weidenhausen. „Circle of Friends – das Abschlusskonzert“ nennt Kirchenmusikdirektor Burghardt Zitzmann den letzten großen musikalischen Aufschlag seiner Dienstzeit am Sonntag (20. Oktober): Das Lebewohl in Gestalt eines kleinen musikalischen Gottesdiensts im ersten Teil und dem gemeinsamen Konzertieren mit musikalischen Freunden und Wegbegleitern beginnt um 16.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Weidenhausen.

Der Dekanatskantor des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach geht Ende November in den Ruhestand. Seinen Abschied leitet er mit dem „Circle of Friends“-Abschlusskonzert ein, in dem er einige Stationen seiner musikalischen Karriere wieder aufleben lässt. Im ersten Teil wird ein kleiner musikalischer Gottesdienst mit Psalm, Kyrie, Gloria, Halleluja und dem „Verleih uns Frieden“ sowie einer Kantate gefeiert, bevor nach einer Pause der zweite Teil im Zeichen der musikalischen Highlights mit den Freunden steht.

Auch an die Aufführung des „Elias“-Oratoriums von Felix Mendelssohn Bartholdys 2016 wird im Abschlusskonzert am Sonntag erinnert. Das Konzert stellte einen der Höhepunkte in der Vita von Kirchenmusikdirektor Burghardt Zitzmann dar, der seinerzeit kurzfristig auch den Part eines ausgefallenen Solisten übernahm. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Es werden neben zwei Bach-Chorälen unter anderem Georg Friedrich Händels Orgelkonzert mit der Besonderheit zweier mitspielender Blockflöten sowie Werke von Dietrich Buxtehude, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Clifford Demarest zu hören sein. Mitwirkende sind außer der Dekanatskantorei Gladenbach Susanne Mann, Katharina Eich-Meier, Thorsten Mann, Markus Rink und Simon Schepp, der seine erste eigene Komposition für Klavier vorträgt.

Auch eine Remiszenz an das 2016 in der Hinterlandhalle mit vier Kantoreien beziehungsweise fast 200 Sängerinnen und Sängern aus dem heimischen Raum aufgeführte Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn Bartholdys findet sich im Programm – mit der Besonderheit, dass Zitzmann das “Engelsterzett” für vierstimmig gemischten Chor bearbeitet hat. Bei einer Motette von Erhard Mauersberger sind alle Musizierenden vereint und auch die Gemeinde wird durch ihr Mitsingen in den „Circle of Friends“ eingeschlossen. Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird gebeten. (klk/eöa)