DEKANAT. Ob Schulden, familiäre Sorgen, Wohnungsnot oder Suchtprobleme – die Mitarbeitenden der Diakonie stehen den Menschen zur Seite und helfen ihnen, ihre Probleme zu lösen. Gemeinsam mit den Menschen in Notlagen ziehen sie an einem Strang. „An einem Strang ziehen“ lautet auch das Motto der Frühjahrssammlung der Diakonie Hessen, die vom 2. bis 12. März stattfindet.

Die Sammlerinnen und Sammler weisen sich mit einem Ausweis der Diakonie Hessen aus und haben eine offizielle Sammelliste dabei. Die Spenden gehen an die Diakonischen Werke in der Region und kommen ihren sozialen Beratungsdiensten zugute. Für den Erhalt und den Ausbau der vielfältigen Angebote ist die Diakonie auf Spenden angewiesen.

Spenden werden ebenfalls von den evangelischen Kirchengemeinden oder regionalen Diakonischen Werken im Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau entgegengenommen. Außerdem ist jederzeit eine Überweisung möglich. (PM)