Biedenkopf / Angelburg-Gönnern. Die Bremer Stadtmusikanten kann man am Wochenende mal in einer ganz neuen Bearbeitung erleben: Dekanatskantor Johann Lieberknecht und Elvis Benner präsentieren das weltberühmte Märchen der Gebrüder Grimm als musikalisches Märchen mit Orgel in Biedenkopf und Gönnern.

Es war einmal… ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn – wer weiß hier nicht sofort, um welches Märchen der Brüder Grimm es sich handelt? Natürlich sind das die Bremer Stadtmusikanten, die auf große Reise gehen und es dabei nicht nur mit den Räubern zu tun bekommen.

Kantor Johann Lieberknecht erzählt dieses Märchen in zwei Konzerten, nämlich am Samstag, 22. Februar, um 16 Uhr in der Stadtkirche Biedenkopf, und am Sonntag, 23. Februar um 16 Uhr in der evangelischen Kirche Gönnern. Und das natürlich nicht „einfach so“, sondern mithilfe der „Königin der Instrumente“: Die Orgel führt – gemeinsam mit Sprecher Elvis Benner – durch die Geschichte und macht das Märchen unmittelbar erleb- und hörbar. Das Konzert richtet sich im Besonderen an Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren sowie natürlich ihre Familien und dauert ca. 35 Minuten. Danach gibt es die Gelegenheit, sich die Orgel nochmal ganz genau zeigen und vorführen zu lassen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Teilen und folgen