Der Dekanatsdiakonieausschuss (DDA) hat laut Kirchengesetz über die Diakonie in der EKHN als wesentliche Aufgabe die diakonische Arbeit innerhalb des Dekanates zu fördern. Entsprechend lebt er von Fragestellungen und Projektideen seiner Teilnehmer, im Wesentlichen den Entsandten aus den einzelnen Kirchengemeinden. Er bietet einen Raum als Ideenbörse und Erfahrungsaustausch für und von gemeindlichen Angeboten.

Er trifft sich drei bis vier Mal pro Jahr und unternimmt alle zwei Jahre eine Bildungsfahrt.

Den Vorstand des DDA bilden:

Helmut Kretz (helmut.kretz@ekkw.de),
Gudrun Ungerer,
Ralf Kuntscher,
Rüdiger Jung,
Christiane Wiesenäcker