DEKANAT / Biedenkopf-Breidenstein. Mit dem Thema „Freiheit – ein Balanceakt“ haben sich die rund 60 Besucherinnen des “Frauencafe BiG” in Breidenstein befasst. Im Bürgerhaus gaben unter anderem Präses Britta Duchardt-Linneborn, der scheidende Stellvertretende Dekan Gerhard Failing und das Dekanatsfrauenteam Denkanstöße.

Zur Freiheit hat uns Christus befreit!“ So beginnt das 5. Kapitel des Galaterbriefs, den Failing zur Grundlage seiner Überlegungen machte. Der Theologe Karl Barth habe auf Paulus bezogen formuliert: „Freiheit heißt immer, Verantwortung für das Ganze zu haben“, zitierte Failing und wies darauf hin, dass man Freiheit auch bewusst falsch auslegen könne, wie es beispielsweise der Okkultist Aleister Crowley getan habe: „Tu, was du willst, auch wenn es anderen schadet!“ sei so eine grundfalsche Interpretation. Im Gegenteil erfülle sich das ganze Gesetz in dem einen Satz „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, betonte Failing. „Die Liebe soll mich in die Freiheit führen, zu den anderen und zu mir selbst“, sagte er. Der Mensch sei frei, zu entscheiden, was zu tun ist, und müsse sich gerade als Christ immer wieder darum bemühen, die richtige Antwort zu finden.

„Immer wieder um die richtige Antwort bemühen“: Der scheidende Stellvertretende Dekan Gerhard Failing war Impulsgeber bei der Premiere des “Frauencafe BiG”, des früheren Dekanatsfrauentreffens. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Zuvor hatte der zum Ende des Monats in den Ruhestand wechselnde Seelsorger sich an seinen ersten Besuch in Breidenstein 1981 erinnert, wo er seine Pfarrerslaufbahn als Vikar begann. „Das Frauencafe BiG in Breidenstein ist nun die letzte öffentliche Veranstaltung meiner Dienstzeit”, sagte er. Wie vieles habe sich auch die Frauenarbeit im Laufe der fast vier Jahrzehnte stark verändert: „Aber es ist uns nicht verheißen, dass alles so bleibt oder wieder so wird wie einst“, machte Failing bewusst.

Dankbar für viele Freiheiten: Präses Britta Duchardt-Linneborn gab beim “Frauencafe BiG” in Breidenstein Denkanstöße zum Thema. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Ihre Vorstellung hatte Präses Britta Duchardt-Linneborn gleich mit den Gedanken zum Thema „Freiheit“ verbunden, als sie von dem „enormen Handlungsspielraum“ berichtete, der ihr in ihrem Ehrenamt als Vorsitzende des Dekanatssynodalvorstands und Leiterin der Dekanatssynode zur Verfügung stehe. Im vergangenen halben Jahr habe sie zwar schon viele Menschen in den 48 evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats mit seinen rund 51 000 Protestanten kennengelernt, sehe sich aber immer noch in der Findungsphase.

Mehr als 60 Frauen aus den Gemeinden des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach beschäftigten sich in Breidenstein mit dem “Freiheit – ein Balanceakt”. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Wir haben die Freiheit, öffentlich zu sagen, dass wir Christen sind, dafür bin ich sehr dankbar“, erklärte die Präses direkt auf das Thema bezogen. Lange sei es für Frauen auch in Deutschland nicht möglich gewesen, zu wählen, arbeiten zu gehen oder ein Konto zu eröffnen, erinnerte sie: „Heute sind wir frei zu reisen, wohin wir wollen, und die Kleidung zu tragen, die uns gefällt“, sagte sie eingangs des “Frauencafe BiG”, das Dekanatskirchenmusiker Johann Lieberknecht musikalisch begleitete.

Dekanatskirchenmusiker Johann Lieberknecht übernahm den musikalischen Part bei Premiere des “Frauencafe BiG” in Breidenstein. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Das Dekanats-Frauenteam um Gemeindepädagogin Anna Rüttger, Ursula Kreutz, Uschi Schmidt, Elisabeth Springer und Gudrun Stark gestaltete den Nachmittag mit meditativen Fotos und Gedanken zum Tagesthema, das sich in die Veranstaltungen zum Dekanats-Jahresthema “Freiheit… geschenkt!?” einfügt. Dabei wurde deutlich, dass beispielsweise Nelson Mandela, Mahatma Gandhi, Jeanne d´Arc, Katharina Zell, Marie Juchacz und die Heilige Elisabeth um ganz unterschiedliche Formen der Freiheit kämpften.

Ein reichhaltiges Kuchenbüffet für die Kaffeepause gehört zum neuen „Frauencafé BiG“ ebenso wie seinerzeit zum Dekanatsfrauentreffen. (Foto: Klaus Kordesch/eöa)

Wie bei den früheren Dekanatsfrauentreffen als den Vorgängerveranstaltungen des neuen „Frauencafé BiG“ – wobei BiG“ für das Evangelische Dekanat Biedenkopf-Gladenbach steht – erwartete ein reich bestücktes Kuchenbüffet die Teilnehmerinnen in der Kaffeepause. Danach vertieften sie das Thema „Freiheit – ein Balanceakt“ in Kleingruppen, die sich etwa dem musikalischen Aspekt „Lieder der Freiheit“ oder dem Thema „Nimm dir die Freiheit, glücklich zu sein“ widmeten. Auch zwei Bibelarbeiten zum Auszug aus Ägypten und zum Gleichnis vom Verlorenen Sohn konnten die Frauen besuchen. (klk/eöa)