Grüße aus der „Ewigen Stadt“ von der Allendorfer Reisergruppe haben das Dekanat am späten Mittwochabend in Gestalt eines Fotos erreicht, das die Edertäler vor der Spanischen Treppe zeigt. Der ehemalige Biedenkopfer Präses Frank Schmitt, der die Fahrt zusammen mit Pfarrerin Gudrun Ungerer leitet, berichtet außerdem vom Besuch der Papstaudienz auf dem Petersplatz am Mittwoch-Vormittag.

In Rom lernen die Deutschen bei thematischen Rundgängen unter anderem das antike Rom mit Forum Romanum, Kolosseum, Titusbogen sowie das klassische Rom mit Pantheon, Café Greco und die Vatikanischen Museen kennen. Außerdem stehen Besuche im Petersdom samt Sixtinischer Kapelle, Lateranskirche und in den Kirchen St. Paul vor den Mauern und San Clemente an.

Auf dem Weg nach Rom hat die Gruppe bereits das Kloster Montecassino mit dem Grab des heiligen Benedikt von Nursia besucht. Von Frankfurt aus sind die Allendorfer per Flugzeug nach Neapel gelangt, wo neben einer Stadtbesichtigung auch eine Fahrt zum Vesuv mit Wanderung bis zum Krater sowie eine italienische Weinprobe auf dem Programm standen. Außerdem haben die Deutschen Herculaneum besuchten und sind die Amalfi-Küste entlanggefahren. Per Schiff gelangten sie außerdem auf die Insel Capri, die sie im Rahmen einer Inselrundfahrt kennenlernten. (klk/eöa)