DEKANAT / Biedenkopf. In Biedenkopf findet vom 19. bis zum 26. Oktober 2019 die erste Hospiz-Kultur-Woche statt. Unter dem Motto “End-lich leben” gibt es Talk, Musik, Theater, Lesungen und ein Konzert. Veranstaltet wird die Woche gemeinsam vom Hospizdienst Immanuel, der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Biedenkopf, dem Verein BID [*kultur] und der katholischen Pfarrei St. Elisabeth.

Los geht es am Samstag, dem 19. Oktober, um 19 Uhr mit der Auftaktveranstaltung in der Lahntalschule. Mit dabei sind das Theater „Gegenstand“ und die Big Band der Lahntalschule. Die Besucher können sich auf Kurzinterviews, Talk und Theater freuen. Musikalisch geht es am nächsten Tag (Sonntag, 20. Oktober) weiter: Um 17 Uhr ist Miriam Küllmer-Vogt mit ihrem Musical „Bonhoeffers große Liebe – Elisabeth von Wedemeyer“ in der Stadtkirche zu Gast. Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in den Filialen der VR-Bank und der Sparkasse im Hinterland.

Glücklich sein kann man lernen“ ist der thematische Abend am Dienstag (22. Oktober) überschrieben. Um 19 Uhr beginnt er in der Hospitalkirche, Zu Gast ist Glückslehrerin Ursula Cyriax. An gleichem Ort gibt es dann tags drauf (Mittwoch, 23. Oktober) um 19 Uhr Musik und Gedichte von Andreas Steinhöfel und Alexander Ott unter der Überschrift „Von Abschied und Neubeginn – Lyrik und Musik“. Und ebenfalls in der Hospitalkirche kann man am Donnerstag, 24. Oktober, ab 19 Uhr zu drei Bildern von Johanna Krämer meditieren.

Den Abschluss der Hospiz-Kultur-Woche am Samstag, 26. Oktober, bildet ein Konzert mit Siegfried und Oliver Fietz, das um 19 Uhr in der katholischen St. Josef-Kirche beginnt. Auch hier kostet der Eintritt zehn Euro, auch hierfür sind die Karten im Vorverkauf in den Filialen der VR-Bank und der Sparkasse im Hinterland erhältlich. (klk/eöa)