DEKANAT. Menschen in Notfallsituationen beizustehen, gehört zum Kern christlichen Handelns. Notfallseelsorge richtet sich an alle Menschen, die in Not geraten. Die Fachstelle Notfallseelsorge des Evangelischen Dekanats Biedenkopf-Gladenbach bietet nun wieder ein Basisseminar „Psychosoziale Notfallvorsorge“ (PSNV) im Rahmen der Notfallseelsorge und Krisenintervention an.

Wer älter als 25 Jahre ist und Interesse an der Mitarbeit in der Notfallseelsorge und Krisenintervention in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf hat, kann sich bis 1. Oktober für die Teilnahme bewerben. Nach Anmeldeschluss werden Eignungsgespräche geführt. Das Seminar findet statt am 25. und 26. Oktober, am 1. und 2. sowie am 8. und 9. November 2019 (freitags 18 bis 21.30 Uhr; samstags 8.30 bis 17 Uhr). Die verbindliche Teilnahme an allen drei Wochenenden ist notwendig.

Das Basisseminar soll die Teilnehmenden befähigen, Angehörige und Freunde beispielsweise bei unerwartetem natürlichen Versterben im häuslichen Bereich oder bei Suizid/Suizidversuch zu begleiten und in Zusammenarbeit mit der Polizei eine Todesnachricht zu überbringen. Weitere Einsatzindikationen sind Verkehrsunfälle und tödliche Arbeitsunfälle, Unfälle mit Personenschaden für Lokführer, Straßenbahn- und Busfahrer für Ersthelfer und Augenzeugen, für Opfer von öffentlicher und häuslicher Gewalt sowie Opfer von Straftaten, bei Räumung, Evakuierung und Wohnungsbränden sowie bei Großschadenslagen.

Notfallseelsorge hilft Unfassbares auszuhalten und teilt Leid“, sagt der im Dekanat für die Notfallseelsorge zuständige Diplom-Religionspädagoge Christian Reifert. „Sie hilft, das Geschehene zu realisieren und einen Anfang für das Abschiednehmen zu finden. Sie sieht den Menschen in seinem Umfeld und hilft, dieses zu aktivieren.“

Als zukünftige ehrenamtliche Einsatzkräfte der Notfallseelsorge und Krisenintervention in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf entstehen den Teilnehmenden keine Kurskosten. Alle anderen Kursteilnehmer*innen werden 250 Euro berechnet, die in der Regel aber die entsendende Organisation übernimmt. Weitere Informationen gibt es bei Christian Reifert (Im Grund 4, 35239 Steffenberg), Tel.: (06464) 2771-012; Mail: notfallseelsorge@dekanat-big.de, bei dem man sich auch anmelden kann. (klk/eöa)