Dekanat/Herborn. Wo gibt es den passenden Kindergarten für mein Kind? Die neue App „Kita!-Willkommen“ gibt in anschaulicher und einfach zu bedienender Weise Informationen zu derzeit 75 evangelische Kindertagesstätten mit rund 6000 Betreuungsplätzen in den Landkreisen Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg und Waldeck-Frankenberg.

Die kostenfreie App für Eltern von Kindergartenkindern hat das Evangelische Familienzentrum in Dillenburg-Frohnhausen mit Hilfe der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) entwickelt. Sie informiert über das Angebot an Kitas in der Region nach Postleitzahlen, stellt das pädagogische Konzept der Kitas vor und zeigt, welche Gruppen es gibt. Außerdem finden sich Preise, Eingewöhnungsmodelle, Kontaktdaten, Kontaktformular und die Navigation mit Routenplaner zum Standort der Kita.

Die neue Kita-App bietet mehrsprachige informationen für junge Familien. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek/eöa)

Der Clou: Die App ist derzeit in fünf Sprachen verfügbar, nämlich in Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch und Persisch. So haben auch viele Familien mit Migrationshintergrund einen umfassenden Zugang zu den Infos. „Es hat angefangen mit dem Gedanken, was brauchen Menschen, die zu uns geflüchtet sind“, sagt die Pröpstin der Evangelischen Propstei Nord Nassau, Pfarrerin Annegret Puttkammer, „aber eigentlich suchen alle Familien mit kleinen Kindern diese Informationen.“ So ist auch geplant, die Angebote der App zu erweitern. Beispielsweise sollen mehr evangelische Kitas hinzukommen, zum Beispiel aus Rheinland-Pfalz, stellt Carmen Cyris vom Evangelischen Familienzentrum Frohnhausen in Aussicht. Im Gespräch sind auch die Aufnahme von katholischen und kommunalen Kindertagesstätten sowie das Erweitern um weitere Sprachen, wie zum Beispiel Französisch.

Viele Helfer haben beim Entwickeln der Kita-App mitgearbeitet und unterstützt. Im Rahmen einer Pressekonferenz im „Haus der Kirche und Diakonie“ in Herborn wurde sie nun vorgestellt. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek/eöa)

Die Übersetzungen in die vier Fremdsprachen bisher haben freiwillige Helfer mit Migrationshintergrund gemacht. Auch Infos über Bildungsstätten oder Veranstaltungen, die junge Familien interessieren könnten, sollen zukünftig möglich sein, sagt Carmen Cyris. Die Finanzierung der App gelang über den Flüchtlingsfond der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und wurde für ein Jahr gewährt. Die Kosten für die Aufnahme einer Kita in die Kita-App beläuft sich auf rund 200 Euro.

Weitere Informationen zur App gibt es per E-Mail an kita-app@web.de. 

Die neue „Kita-Willkommen!-App“ ist im Apple-App-Store (www.apple.com/iTunes unter dem Direktlink https://itunes.apple.com/de/app/kita-willkommen/id1359616666?mt=8) sowie auch bei Google-Play (http://play.google.com/store/apps unter dem Direktlink https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ac.C3HH41E1) kostenlos als Download erhältlich. (sgo/eöa)

Junge Familien informieren sich über die Kita-App, die bei der Suche nach dem passenden Kindergartenplatz hilft. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek/eöa)