Eschenburg-Roth. Zu einem kleinen Orgelkonzert mit Andacht lädt die Evangelische Kirchengemeinde Roth für Sonntag (2. Februar 2020) um 17 Uhr in die Rother Kirche ein. Thomas Wilhelm als Orgel-Sachverständiger der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird auf der Orgelbank der neu renovierten Mayer-Orgel Platz nehmen und das 270-jährige Instrument nach der Renovierung wieder erschallen lassen.

Es handelt sich um die letzte erhaltene Mayer-Orgel. Nur in Friedberg sind laut Wilhelm noch einige Pfeifen des Wormser Orgelbauers erhalten, hatte der Sachverständige vor zwei Jahren zum Start der Sanierung des 1749/50 erbauten Instrument erläutert und von einem „ganz besonderen Klangdenkmal“ gesprochen. Aus Friedberg stammt die barocke Orgel übrigens auch, die 1849 aus der Burgkirche auf das Roth transferiert wurde und seitdem „untrennbar mit der Ausstattung der Rother Kirche verwachsen“ ist, wie das Landesamt für Denkmalpflege Hessen urteilt. Die Sanierung kostete mehr als 45 000 Euro; rund 33 000 Euro hatte die kleine Kirchengemeinde davon als Eigenanteil zu tragen. (klk/eöa)

BU: Die einmalige Mayer-Orgel in der Rother Kirche. (Foto: Anne Muhm/eöa)