DEKANAT. Das erste interaktive ZOOMinar unter dem Titel „Evangelische Momente in Hessen und Nassau“ mit dem Dautpher Pfarrer Dr. Reiner Braun findet am Samstag (12. September) zum „Tag des Offenen Denkmals“ ab 18.30 Uhr statt. Es geht um das Thema “Das Evangelium in Pestzeiten – Die Kanzel in Dautphe”.

Pfarrer Braun, neben seinem Amt als Gemeindepfarrer auch Lehrbeauftragter für Hessische Kirchengeschichte an der Universität Mainz mit Fachdidaktik, ermöglicht den Teilnehmern nach einer kleinen Einführung „das interaktive Nacherleben eines Evangelischen Moments“. Dafür wendet er die Methodik des sogenannten Historiologs an.

Nach der Gedankenreise in die Vergangenheit ordnet Braun den „Evangelischen Moment“ historisch ein, bevor die Möglichkeit für Rückfragen und zur Diskussion besteht. Anmelden zu dem ZOOMinar kann man sich über die Internetseite www.martinsbote.de oder direkt mit den Zugangsdaten https://us02web.zoom.us/j/84301579101?pwd=U3VIN1JPQW1FeWM1ZHNJNmtHUjhCQT09 (Meeting-ID: 843 0157 9101, Passwort: 973400). Der Zugang wird um 18.40 Uhr geschlossen.

Die „Evangelischen Momente“ sind zum großen Teil auf dem Gebiet der heutigen Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau verortet, zu einem kleineren Teil auf dem der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Eingeladen sind alle an (kirchen-)historischen Themen Interessierte, die sich auf Zoom einlassen, insbesondere Ehrenamtliche, Theologiestudierende, Religionslehrende und Pfarrpersonen.

Die Reihe wird fortgesetzt am Sonntag, dem 20. September, um 18.30 Uhr, mit einem ZOOMinar zum Thema „Evangelium in sechs Pfennigen–Elisabeth von Thüringen in Marburg“ und am 25. Oktober, 18.30 Uhr, mit „Evangelium braucht Einigkeit – Die erste Union von Lutheranern und Reformierten in Idstein 1817“. (klk/eöa)

Teilen und folgen