Die Aufführung des Weihnachtsoratoriums war ein musikalischer Höhepunkt in der Arbeit des bisherigen Projektchores im Evangelischen Dekanat Gladenbach. Nun wird er mit einem Konzert zur Dekanatskantorei. (Foto: Kordesch/eöa)Gladenbach/Dautphetal-Holzhausen (klk/eöa). Zuletzt hat der Projektchor des Evangelischen Dekanats Gladenbach mit der Aufführung von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium in Friedensdorf von sich reden gemacht. Nun hebt Kirchenmusikdirektor Burghardt Zitzmann als Dekanatskantor den Chor auf die nächste Stufe und lädt alle Freunde der Kirchenmusik und des Gesangs dazu ein, den Schritt vom Projektchor zur offiziellen Dekanatskantorei mitzugehen.

Am Sonntag (2. Februar) wird die Dekanatskantorei im Rahmen eines Chorkonzerts zu Lichtmess in der evangelischen Kirche Holzhausen musikalisch aus der Taufe gehoben. Auf dem Programm des Konzerts stehen Werke aus dem bereits erarbeiteten Repertoire des bisherigen Projektchores, mit denen die Sängerinnen und Sänger die breite stilistische Vielfalt ihres Chores zeigen wollen. Beginn ist um 17 Uhr.

Gründungskonzert der Dekanatskantorei des Evangelischen Dekanats Gladenbach

Die neue Dekanatskantorei des Evangelischen Dekanats Gladenbach versteht sich als überregionaler Chor, der in zwei Gruppen an zwei Orten anspruchsvolle Chorliteratur erarbeitet. „Die Probenarbeit wird derart gestaltet und geplant, dass trotz der durch die große Fläche des Dekanats bedingten räumlichen Trennung für jeden Sänger und jede Sängerin mindestens eine Probe in der Woche möglich ist“, erklärt Dekanatskantor Zitzmann zum Probenkonzept der Dekanatskantorei. Dennoch seien die beiden Gruppen als EIN Chor mit dem Ziel gemeinsamer Aufführungen zu sehen: „Der Gemeinschaftsgedanke wird durch regelmäßige, gemeinsame Probentage gefördert, um den Zusammenhalt des Chores zu gewährleisten“, kündigt er an.

Die Proben der beiden Chorgruppen finden immer donnerstags um 18.30 Uhr in der evangelischen Christuskirche in Friedensdorf und freitags um 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Bad Endbach statt. Weitere Infos gibt es bei Dekanatskantor Burghardt Zitzmann, Tel. (02776) 92 25 607, E-Mail bzitzm@gmx.de.