DEKANAT / Biedenkopf. Zu einer „Woche der Nachhaltigkeit“ in und um Biedenkopf laden die Profilstellen „Bildung“ und „Gesellschaftliche Verantwortung“ im Evangelischen Dekanat Biedenkopf-Gladenbach ein. Den Auftakt bildet ein ökumenischer Gottesdienst zum „Tag der Schöpfung“ am Freitag, dem 7. September.

Er beginnt um 19 Uhr in der evangelischen Kirche Wallau und wird von der lokalen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) „Lahn-Dill-Bergland“ mitgestaltet. In der kommenden Woche widmen sich dann fünf Info- und Vortragsabende mit externen Referenten verschiedenen Themen rund um den Umgang mit der Schöpfung in der heimischen Region. Sie beginnen jeweils um 19.30 Uhr und dauern rund anderthalb Stunden. Den Abschluss der „Woche der Nachhaltigkeit“ bildet eine Exkursion an der „Strickshute“ in Frechenhausen“ am Samstag, dem 15. September.

Kinder haben 2013 am evangelischen Gemeindehaus in Oberasphe einen Apfelbaum gepflanzt. Er ist ein Zeichen für Nachhaltigkeit und soll an die lebendige Partnerschaft des Kirchspiels mit dem tansanischen Runyaga erinnern. (Foto: Kordesch/eöa)

Der Wald steht still und schweiget…?“ lautet das Thema des ersten Abends am Montag (10. September), bei dem Forstamtsleiter Dr. Lars Wagner in der katholischen Kirche St. Josef in Biedenkopf (Hainstraße) zu Gast ist. Tags darauf (Dienstag, 11. September) informiert der Biologe Dr. Klaus-Dietrich Schmidt unter der Überschrift „Unberührt?“ darüber, was eine Kulturlandschaft ausmacht. Dieser Vortrag findet im evangelischen Gemeindehaus Biedenkopf (Kottenbachstraße) statt.

Am Mittwoch, 12. September, geht es mit Stefan Franke darum, wie man Nachhaltigkeit im Alltag lebt. Der Abend mit dem Klimaschutzmanager des Landkreises Marburg-Biedenkopf steht unter dem Motto „Was heißt hier nachhaltig?“ und findet im Haus der FeG Biedenkopf (Schulstrasse 4) statt. Warum es richtig sein kann, Getreide zu verbrennen, erklärt Oberstudiendirektor Karl Heinz Schneider am Donnerstag, dem 13. September, unter dem Titel „Wie verwerten wir die Reste?“ im evangelischen Gemeindehaus Biedenkopf.

Machet euch die Erde untertan…?“ ist der provokante Titel des Abends, den die beiden Initiatoren der „Woche der Nachhaltigkeit“ am Freitag, 14. September, in der katholischen Kirche St. Josef in Biedenkopf gestalten. Pfarrerin Katharina Stähler und Pfarrer Olaf Schmidt diskutieren darüber, was das heißt und was eben nicht. Zur Exkursion im EU Fauna-Flora-Habitat an der „Strickshute“ in Frechenhausen am Samstag, 15. September, sollte man sich möglichst bis 7. September 2018 bei Pfarrerin Katharina Stähler unter (0170) 8177732 oder per E-Mail an katharina.staehler.dek.biedenkopf-gladenbach@ekhn-net.de anmelden.

Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof Frechenhausen (am Ortsausgang Frechenhausen auf die Straße nach Bottenhorn abbiegen – Friedhof ist ausgeschildert), Die zweistündige Führung erfolgt zu Fuß, teilnehmen können höchstens 30 Personen. (klk/eöa)