Biedenkopf/Gladenbach/Holzhausen. Viele Kreativ-Angebote in Holzhausen, mehrere Aktionstage in Gladenbach oder Radfahren entlang der Lahn – das sind die Sommerangebote der Evangelischen Dekanatsjugend Biedenkopf-Gladenbach (ejuBiG), nachdem die geplanten Freizeiten coronabedingt gecancelt werden mussten.

„Schweren Herzens mussten wir die Sommerfreizeiten der ejuBiG auf Empfehlungen der Landeskirche absagen“, erklärt Dekanatsjugendreferent Florian Burk, „doch wenn wir nicht ins Ausland können, möchten wir doch elf coole Aktionen hier vor Ort für die Jugendlichen anbieten.“

Vom Montag, 20. Juli, bis Freitag, 31. Juli, gibt es an jedem Werktag mindestens ein Angebot für Jugendliche ab 13 Jahren. Von einer Fahrradtour über Sporttag und Kreativparcours bis hin zur LAN-Party reicht das Angebot, das die Jugendreferenten des Dekanats Biedenkopf-Gladenbach gemeinsam mit den Gemeindepädagogen der Nachbarschaftsräume auf den Weg gebracht haben.

Zum Start geht es am kommenden Montag, 20. Juli, um 10 Uhr am Bahnhof in Friedensdorf mit Fahrrad, Helm und guter Laune los. Die Gruppe hat sich für die Fahrradtour Gießen als Ziel gesetzt und wird dann mit Kleinbus, Maske und Fahrradanhänger gegen 18 Uhr wieder in Friedensdorf sein.

Am Dienstag (21. Juli) kann man dann beim Sporttag in Gladenbach am Gemeindehaus Blankenstein verschiedene Sportarten kennenlernen, beispielsweise Jugger, Spikeball, Beachvolleyball und manches andere – teilweise mit geänderten Corona-Spezialregeln.

Ein Kreativparcours in und an der Freizeit- und Bildungsstätte (FBS) der Dekanatsjugend in Holzhausen (Hühnstein) steht am Mittwoch, 22. Juli, auf dem Programm. Einen Tag lang können die Jugendlichen dort ihre kreative Ader rauslassen. Mit Leinwänden, Schablonen, Spraydosen, Farben, Stiften und Lichtelementen, Holz, Dekupiersägen, Schleifpapier und Brennpeter, Paracord und noch manch anderem mehr, Kreatives entstehen lassen. Dabei kommen Quatschen, Musik hören, das Wetter genießen und sich gegenseitig inspirieren nicht zu kurz.

Beim „Battletag“ in Gladenbach am Donnerstag (23. Juli) kommen Freunde von aktionsreichen Spielen wie „Lasertec“, „Capture the flag“, „Arrow-Tag“ oder „Finger-Rockets“ auf ihre Kosten. Am Freitag, (24. Juli) heißt es bei der „LAN-Party in der FBS“ gemeinsam zocken und die Nacht durchmachen. Ein eigener Laptop oder PC (mit Monitor und weiterem Zubehör), Headset und LAN-Kabel sollten die Teilenehmenden, die das 16. Lebensjahr erreicht haben sollten, im Gepäck haben.

Am Dienstag (28. Juli) kann man dann einen Tag an der Zauberschule in der FBS Holzhausen erleben. In der zauberhaften Potterwelt erleben die Jugendlichen einen Tag als Zauberschüler und können eigene Rollen erschaffen.

Der „(Fast-)Alles-ist-möglich-Tag“ in und an der FBS am Mittwoch, dem 29. Juli, wird von Spontanität geprägt sein: Spielen oder werkeln? Chillen oder aktiv werden? Draußen oder drinnen? Miteinander in der Bibel lesen oder über Gott und die Welt reden? Der Titel sagt es schon – fast alles ist möglich! Nach dem Treffen um 10 Uhr überlegen alle gemeinsam, wie der Tag aussehen soll. Gesetzt sind nur Start und Ende.

Digital ausprobieren und mit Medien herumspielen, können die Jugendlichen an Donnerstag, 30. Juli, unter dem Motto „#irgendwasmitmedien“. Dabei können die Teilnehmenden Filmszenen neu und individuell vertonen, eigene Comics gestalten oder ein Hörspiel entwickeln. Es geht um Stimmen, Ausdruckskraft und das Bedienen von Technik.

Auch unter Corona-Bedingungen gibt es für die Angebote noch begrenzte Teilnahmemöglichkeiten. Da die angemeldeten Teilnehmer der Freizeiten schon vorab informiert wurden, sind die stark limitierten Angebote, wie Kanutouren auf der Lahn oder eine Fahrt ins Phantasialand, bereits ausgebucht.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit gibt es im Internet unter summertime.ejuBIG.de oder unter der Rufnummer 06468/91070. (jja)

Headerfoto:
Viele Aktionen – zum Beispiel wie den Sporttag mit modernen Sportarten – gibt es in den kommenden beiden Wochen mit der ejuBiG. Dabei werden die Corona-Bedingungen berücksichtigt und die Regeln angepasst. Das Foto entstand beim Jugger-Spiel während des Dekanatsjugendtags 2019 in Dautphe. (Foto: Klaus Kordesch)

Teilen und folgen